Neubau Inwil - Gerüstet für die Zukunft

Stetes Wachstum prägt die Geschichte des Familienunternehmens Blättler AG in Littau. Seit den Anfängen im Jahr 1959 passt sich die Firma, die heutzutage mit rund 50 Mitarbeitenden in den beiden Geschäftsbereichen «Transport» und «Kühllogistik» aktiv ist, den Anforderungen des Marktes an. Der Bau des neuen Kühllogistik-Zentrums in Inwil antwortet auf die Entwicklungen im Tiefkühlmarkt  – einer Entwicklung, die schnelle Prozesse mit geschlossenen Kühlketten und einer hohen Lieferbereitschaft fordert.

Die Luzerner VERMO Tiefkühlpool AG wird in das Bauvorhaben integriert, sie mietet einzelne Gebäudeflächen, verlegt ihre beiden aktuellen Standorte gebündelt in den Neubau und verstärkt so die Zusammenarbeit mit der Blättler Kühllogistik AG. «Weitere Partnerschaften im Mietverhältnis sind im grossen Gebäudekomplex noch möglich», kommentiert der Verwaltungsrat Reto Blättler, «win win-Situationen dank Partnerschaften sind und waren immer schon ein Eckpfeiler der Blättler Firmenphilosophie.»

Innovativ aus Tradition

Wie die Blättler AG ist auch die VERMO AG ein organisch gewachsenes Familienunternehmen. Sie ist spezialisiert auf die Lagerung und den Transport von Tiefkühl- und Glace-Produkten samt einer umfassenden Produktepalette rund um den täglichen Bedarf in der Gastrowelt. Die endkundenbezogene Kommissionierung – auch von Kleinstmengen – stellt das VERMO-Kerngeschäft dar. Das unternehmerische Hauptaugenmerk der Blättler AG bilden die temperaturgeführten Kommissionierungs- und Transportprozesse für den Food-, Pharma- und Nonfood-Bereich. Beide Firmen nutzen die entstehenden Synergien im neuen Gebäude als Wettbewerbsvorteil, bleiben jedoch eigenständig und ihrem Geschäftsmodell treu.

Das Bauprojekt

Im Frühling 2016 fiel der Startschuss für die Bauarbeiten des Logistikzentrums, das in der Nähe der A14 Luzern-Zürich optimal gelegen ist. Die Fertigstellung des Neubaus an der Industriestrasse ist auf Ende 2017 geplant. Es entstehen in Inwil auf der unbebauten Bauzone des Areals «Industrie Dorf» rund 700m² Büro- und Gewerbefläche und ein Lager mit einer Kapazität von 10ʽ000 Palettenplätzen. Der Logistikkomplex gliedert sich in vier zusammenhängende Bereiche: Das vollautomatische Tiefkühl-Hochregallager, das Kommissionierungslager, der Warenumschlagbereich und die Büroräume.

Das energieoptimierte Hochregallager (HRL) hat drei doppeltiefe Gassen mit robotisierten Regalbediengeräten. Das Kommissionierungslager ist direkt an diesen Bereich angeschlossen und garantiert, dass auslaufende Artikelmengen im HRL automatisch abgerufen und in der dafür geschaffenen Zone ausgegeben werden. Im Warenumschlagsbereich befinden sich acht Verladerampen, zudem verschiedene Lagerräume für Tiefkühl-, Kühl- und Frisch-Produkte sowie Trockenfood-Räume. Die grosszügigen Büroräumlichkeiten bieten Platz für rund 30 Arbeitsplätze. Es ist vorgesehen, dass auch noch weitere interessierte Gewerbetreibende ihre Geschäftstätigkeit ins neue Logistikzentrum verlegen. Auf alle Fälle entstehen zahlreiche neue Arbeitsplätze im künftigen Logistikbau.

Der Neubau der Blättler AG ist ein moderner Gebäudekomplex, der auf eine hohe Flexibilität hin konzipiert ist und der – je nach Markterfordernis − Ausbaumöglichkeiten in verschiedenste Richtungen erlaubt. Auch aus ökologischer Sicht ist die zentrale Lage des künftigen Logistikzentrums nur von Vorteil: mitten in der Zentralschweiz, mit kurzen, schnellen Wegen in die gesamte Schweiz und in das angrenzende Ausland.

Eine Investition in die Zukunft

Zukunft braucht Raum. Und eine erfolgreiche Zukunft benötigt nicht nur Raum, sondern plant weitsichtig und zeichnet sich aus durch eine grosse Anpassungsfähigkeit: Sowohl die hohe Lieferbereitschaft als auch die schlanken internen Prozesse lassen die Blättler AG auf immer kürzere Produktionszyklen im Markt reagieren. So wird gewährleistet, dass Kunden in der ganzen Schweiz innerhalb von 24 Stunden termingerecht beliefert werden. «Die Satellitenüberwachung unserer Fahrzeuge ist zudem für uns ein Gebot innovativer Technik und für unsere Kunden eine zusätzliche Sicherheit. Die Blättler AG ist mit ihrer Lastwagenflotte, der Infrastruktur und dem Neubau gerüstet für die Zukunft», ist der Projektverantwortliche Pius Eiholzer überzeugt.